Premium Light Pro

Best-Practice

Trier

Im Rahmen des Projekts »KomLicht« der Stadt Trier wurde ein komplettes Schulzentrum mit moderner LED-Beleuchtungstechnik und ergänzender Regelungstechnik ausgestattet. Die Erfassung des Altzustandes ergab eine unausgewogene Beleuchtungssituation, die typisch für viele Schulzentren in Deutschland ist und sich hier dementsprechend auch in dem jährlichen Gesamtenergieverbrauch von rund 163.000 kWh und Energiekosten in Höhe von 26.000 Euro wiederspiegelte. Insgesamt kann nach den Umbaumaßnahmen von einer Einsparung von mehr als 50 % durch die reine Umrüstung der Beleuchtung ausgegangen werden. Durch die zusätzlichen Einsparungen der Regelungstechnik konnte so eine enorme Gesamtersparnis von 75 % erzielt werden. Der Gesamtenergieverbrauch konnte so auf jährlich 40.000 kWh reduziert werden und gleichermaßen werden über 90 Tonnen CO2 eingespart.

Kurzdarstellung

  • Energieverbrauch der Altanlage bezogen auf einen Klassenraum: 1.429 kWh/a
  • Gesamtenergieverbrauch der Altanlage: 162.900 kWh/a
  • Gesamtenergieverbrauch nach Umrüstung: 40.725 kWh/a
  • Energieverbrauch der Neuanlage bezogen auf einen Klassenraum: 155,7 kWh/a
  • Reduktion der CO2-Emissionen um 90 Prozent auf 11 Tonnen järhlich